Gestatten

Schnepf, Ulrich Schnepf und ich stehe nicht im Dienste einer Majestät oder dergleichen.

Dafür stehe ich den Pilgern, als Herbergsvater, mit Rat und Tat direkt vor Ort am Camino Frances zur Seite.

Wo bin ich anzutreffen:

in der Albergue "Das Animas" in Ambasmestas

in der Calle Campo Bajo 3 in Ambasmestas.

Es sei denn ich bin mal wieder auf einem der vielen Caminos unterwegs oder in Ponferrada beim Einkaufen.



Seit 2012 bin ich auf Jakobswegen unterwegs.

 

Mein erster Camino führte mich auf dem Camino Frances von Saint-Jean-Pied de Port nach Santiago de Compostela und weiter nach Fisterra. Ein Jahr später war es dann nochmals der Camino Frances, ab León bis nach Santiago und dieses mal weiter nach Muxia. Es folgte ein kurzer Abschnitt auf der Via de la Plata, von Sevilla nach Mérida.

Es ging auch mal zurück, von Ambasmestas nach Astorga. Nicht viel länger als der Camino zurück nach Astorga war der Camino Inglés im Oktober 2017.

Bei meinem letzten Camino, dem Camino Primitivo im Oktober 2018, durfte ich die tolle Landschaft durch die Hügel- und Bergwelt Asturiens und von Galicien genießen.

Egal wie lang die Wege auch waren, jedes mal war es das gleiche Gefühl; hier bin ich Zuhause.

 

Aber auch andere Wege unter anderem den Offa's Dyke Path in England/Wales möchte ich nicht unerwähnt lassen. Bezaubernde Landschaft, freundliche und herzliche Menschen für die ein "willkommen" kein Fremdwort ist, genau wie auf dem Camino.

 

Jeder Weg hat auf seine Art und Weise nachhaltige Spuren bei mir hinterlassen.

In der Summe ist daraus eine Herberge am Camino Frances geworden.

 

Weitere Informationen über mich auf der Albergue "Das Animas" Herbergsseite

https://www.das-animas.com

oder auf meiner FB-Seite sowie der FB-Seite der Albergue "DasAnimas"


Informationen, Anregungen oder auch kritisches nehme ich gerne an.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.